2014

Das Geschäftsjahr 2014 ist ein Schrumpfjahr, es endet am 31.12.2014. Ab 2015 ist das Geschäftsjahr dem Kalenderjahr angeglichen und geht jeweils vom 01.01. – 31.12. eines Jahres.

Die Schloßgarde gründete unter dem Namen „Schloßgarde der Stadt Brühl rut-wieß Große Karnevalsgesellschaft von 1972 Förderverein e.V.“ einen Förderverein. Es wurde die vorläufige Gemeinnützigkeit beantragt.

Bei der Mitgliederversammlung am 28.05.14 standen Neuwahlen an. Detlef Junker wurde zum Pressewart und Hans-Peter Fischer zum Archivar gewählt.

Die Mitglieder verabschiedeten eine Neufassung der Satzung.

Am 29.05.14 machte die Schloßgarde zusammen mit den Bröhler Falkenjägern mit der MS Anja eine Rheintour.

Der Erfolg des Brunnenfestes wurde in diesem Jahr durch das Wetter etwas getrübt. Ab Samstagmittag setzte heftiger Regen ein, der den geplanten Auftritt der Räuber am Abend verhinderte.

Der Senat machte im September eine Schlossbesichtigung der etwas anderen Art und hatte die Möglichkeit hinter die Kulissen zu sehen.

Am 03.10.14 wanderte die Schloßgarde durch den Kottenforst und ließ den Tag auf der Terrasse des THC Brühls ausklingen.

Die Herrensitzung fand wieder vor ausverkauftem Haus statt.