1992

Nun ging es wieder richtig los: Wie hieß es doch auf unserem Sessions-Orden: “Mir loosse uns nix mie diktiere – Bröhl will Fastelovend fiere”.

Freud und Leid liegen auch bei uns eng beieinander. Am 08. Oktober verstarb unser Senator und aktives Mitglied Jürgen Krause im Alter von 45 Jahren. Er war seit dem 01.12.1973 Mitglied unserer Gesellschaft.

Auf unserer Herrensitzung am 10.11.1991 hatten wir erstmals Besuch unserer ostdeutschen 

Freunde aus Weißwasser. Sie waren schnell vom rheinischen Karnevalsbazillus “Carnevalitis” befallen und feierten kräftig mit.

Ganz groß raus kam eine farbenprächtige Gruppe unserer Gesellschaft. Die Clownkinder hatten nach wochenlangem Training einen neuen Tanz einstudiert. Premiere war beim Gardecorps-Appell am 06.01.1991. Monika Lersch und Kathi Laufenberg hatten ihre “Mäuse”, wie in den Jahren zuvor, wieder liebevoll betreut.

Bei uns ist immer was los. Sitzungen, Nikolausfeier im Hansa-Hotel, Elferrat auf Segeltörn, Wandertour des Damen- und Herrenelferrates, Touren, Feste und gemeinsame Erlebnisse, die unvergessen bleiben.

Auf einer sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung am 20. Mai 1992 im Restaurant Schlosskeller stand die Wahl eines neuen Vorstandes auf dem Programm. Aktiver Präsident, Hans-Peter Breidenbach, gab sein Amt in die Hände von unserem bisherigen technischen Leiter Lothar Lersch, der von der Versammlung einstimmig zum neuen “Präses” gewählt wurde. Hans-Peter Breidenbach fungierte weiter als Vize. Ein idealeres Tandem konnte sich die Schloßgarde nicht wünschen. Ein besonderes Dankeschön galt unserer zum x-ten Mal wiedergewählten Schatzmeisterin Helga Hahnen. Geschäftsführerin wurde Roswitha Goldmann, techn.Leiter Peter Jubert, Sitzungspräsident und Pressewart Willi Arenz, Literat Hans-Peter Breidenbach, stellvertr. Geschäftsführerin Käthe Laufenberg und stellvertr. techn. Leiter Reinhard Bauer.