1985

Karneval mitten im Sommer. Senatspräsident Wolfgang Schönberg hatte zu einem außergewöhnlichen Senatsfrühschoppen eingeladen. Dr. Wilhelm Josef Schumacher, Vizebürgermeister Wilbert Hans, Festausschuss-Präsident Karl-Heinz Sicken und Prinzenführer Paul Kühl referierten im Rahmen einer Podiumsdiskussion über die Wiederanfänge des Brühler Karnevals.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Utz A. Bornemann zum neuen Präsidenten der Gesellschaft gewählt. Den “alten” Peter Rösberg zog es beruflich wieder in seine Heimat nach Karlsruhe. Wilfried Küsters wurde Vizepräsident und Reinhard Winterhoff Geschäftsführer. Auch im Senatsvorstand gab es Veränderungen. Theo Render wurde zum Senatspräsidenten und Hermann Mihm zu seinem Stellvertreter gewählt. Also frischer Wind in den rut-wießen Segeln.