Session 1977 / 78

1978

Nach einer ausverkauften Prunksitzung am 15. Januar und einem tollen Weiberfastnachtsball im großen Saal des Restaurants Schlosskeller, veranstaltet die Schloßgarde erstmals am 20. Februar einen “Ball in Rut-Wieß”.

Ein prächtiges Bild bot unsere Gesellschaft mit ihrem Prunkwagen beim Brühler Rosensonntagszug.

Hans-Werner Zander wurde zum Geschäftsführer gewählt.

In Illingers Weinsteige an der Pingsdorfer Straße organisierte der Vorstand eine zünftige Weinprobe. Der Wein soll so manchem noch am frühen Morgen gemundet haben.

Im April 1978 wurde unser Ehrenmitglied Heinrich Schmitz “Schöppe Hein” 75 Jahre alt.

Eine große Abordnung der Schloßgarde nahm mit dem Damentanzcorps am Prinzen-Biwak der Düsseldorfer Prinzengarde teil.

Das Jahr 1978 hielt aber auch noch einige Überraschungen und Rückschläge für die junge aufstrebende Gesellschaft bereit.

Im Juni trat Präsident Helmut Weber aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung wurde die Schloßgarde durch Vizepräsident Franz-Josef Thomas geleitet.

Unfassbar und unerwartet für uns alle verstarben 1978 unser technischer Leiter Erhard Schuler, sowie unser Geschäftsführer und Senatsvizepräsident Werner Zander.

Die Schloßgarde verlor zwei aktive Mitstreiter und Förderer des Brauchtums.